Mittwoch, 10. August 2016

Die Nessjeri - höher und länger

Montag, 8. August 2016



Von Blatten fährt man mit der Luftseilbahn auf die Belalp. Man folgt dem Wegweiser Richtung Foggenhorn und quert unterhalb der Talstation einer Sesselbahn hinüber zur Brücke über den Chelchbach. Unterhalb von Pt. 2114 erreicht man den Hüterweg der Nessjeri. Die Fassung liegt hinten im Talkessel. Der Zugang ist mehr oder weniger weglos.

Route: Belalp - Chelchbach - Nessjeri - Pt. 2019 - Alp Nessel - Aussichtspunkt. Zurück auf dem markierten Wanderweg auf die Belalp.

10 km, 200 Hm Auf- und Abstieg, 4 Std., T1







Informationen zur Nessjeri

Region                      Aletschgebiet
Gemeinde                 Naters
Bewässerte Zone      Nessel / Ägerte
Fassung                    Kelchbach auf 2140 m ü. M.
Länge                        7.9 km
Zustand                     komplett wasserführend
Ersterwähnung          1477
Wege                         grösstenteils begehbar

Höher und länger

Was diese Wasserleite von anderen in diesem Gebiet unterscheidet, ist ihre Länge (8 km) und ihre Höhenlage. Die Fassung am Chelchbach liegt weit über der Waldgrenze auf 2140 Meter über Meer im Tälli, einem weiten Kessel am Fuss des Unterbächhrorns. Wie ein Strich zieht zieht sich das Trassee leicht abfallend von weit sichtbar zur 2000 m hoch gelegenen Nesselalp. Zitat aus "Walliser Suonen" von Johannes Gerber, Editions monographic.

Am rechten Hang die Nessjeri, in der Bildmitte die Mischabelgruppe

Der obere Strich: die Nessjeri, der untere Strich: der Wanderweg Belalp - Alp Nessel


Hinter in diesem offenen Tal befindet sich die Fassung der Nessjeri

Hier quert man auf dem Weg zum Foggenhorn die Nessjeri

Links die Alp Bäll, am Horizont die Gipfel im Simplongebiet

Gut zu begehender Hüterweg, stellenweise morastig

Wir nähern uns der Waldgrenze
Zur Zeit blühen die Weidenröschen

Der Blick auf den Grossen Aletschgletscher öffnet sich

Im Vegetationsgürtel der Nessjeri überwiegt die Erle

Welch ein Panorama: der Grosse Aletschgletscher ...

... und die Mischabel

Die Kapelle Maria zum Schnee auf Alp Nessel

Tiefblick von Alp Nessel: Geimen und das Blindtälli

Tief unten wie eine Modelleisenbahn der Bahnhof Brig

Atemberaubend schöne Aussicht

In der Mitte das Bortelhorn
Der Wanderweg zurück zur Belalp folgt zuerst der Nessjeri und biegt dann rechts ab. Ein gepflegter Weg, aber stellenweise am Rande des Abgrunds und somit sehr ausgesetzt.

Nessjeri ade - wir kommen wieder!

Wie die Wanderer: auch die Kühe sind gutmütig

Ab hier stürzt der Kelchbach in die Tiefe

Die schöne Kapelle auf Alp Bäll

Die Nessjeri: eine genussvolle Panoramawanderung. Was jedoch zu beachten ist: vor Beginn der Wandersaison ist die obere Brücke über den Kelchbach nicht montiert. Der Hüterweg an der Suone ist zwar nicht ausgesetzt, jedoch stellenweise schmal und erfordert Trittsicherheit. An feuchten Stellen ist es sehr morastig. Gute wasserdichte Schuhe sind von Vorteil, und von schneeweissen Wanderhosen ist abzuraten ....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen